Informationen für Volkshochschulen

Bildgestaltung mit Zufallstechniken

Bei der Arbeit mit Zufallstechniken steht das Motiv im Vordergrund, das durch eine zufällige Aktion mit Acrylfarben und/ oder anderen Materialien entstanden ist. Die Ergebnisse dieser Zufallstechniken lassen sich nur bedingt oder gar nicht vorhersehen. Die „zufälligen“ Motive können, müssen jedoch nicht, für sich stehen bleiben. Sie fordern auch auf, mit Lust und Fantasie weiter an ihnen zu arbeiten und sie in einen kreativen Prozess einzubeziehen. Es entstehen immer Unikate. Vorgestellt werden z.B. die Abklatsch- und Pustetechnik, sowie Actionpainting und Frottage. Künstlerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, sondern Lust und Freude am Gestalten, Experimentieren und der Neugierde am Zufälligen.
„Zufälle sind Vorfälle, die unversehens kommen“, schreiben die Gebrüder Grimm und sich unserer Vernunft und Absicht entziehen.
Bitte mitbringen: Arbeitskittel, alte Lappen, Zeitungspapier, Schere, Acrylfarben, Buntstifte, Aquarellfarben, Wachskreiden, wenn vorhanden.
Es fällte eine Materialumlage in Höhe von 8,00 € an.

Veranstaltungsdetails

Ort: Campehaus
Rausdorfer Str. 1
22946 Trittau
Gebühr: 23,00 €
Erm. Gebühr: keine Angaben
Abschluss:
Kursform:
Plätze:
Kursnummer:50523
Beginn:09.06.2018
Ende:09.06.2018
Leitung:



Einzeltermine: ein-/ausblenden

Anbieter

  • Volkshochschule Trittau
  • Rausdorfer Str. 1A
  • 22943 Trittau