Informationen für Volkshochschulen

Vom heilsamen Umgang mit sich SELBST oder was YOGA eigentlich ist. (ZW)

Was ist der YOGA? Es gab ihn in Indien schon vor 5000 Jahren. Heute, in einer schnelllebigen Welt, die mit ihrer Flut von Informationen und Entwicklungsmöglichkeiten das körperlich-geistige und seelische Potential eines Menschen an gesundheitliche Grenzen bringt und der Natur und Umwelt irreparablen Schaden zufügt, erlebt YOGA seit einigen Jahren eine Reminiszenz. In Indien gibt es seit 2014 ein eigenes Ministerium für Ayurveda, Yoga und Naturheilkunde zur weiteren Forschung und Verbreitung dieser typisch indischen Traditionen mit dem Ziel sich mit der Welt und der Natur zu verbinden. Es geht um ein nachhaltiges LEBEN in RESPEKT vor sich SELBST, vor anderen Menschen, den Tieren und der NATUR. Wie orientiere ich mich in der FÜLLE von uralten LEHREN, einer Vielzahl von aktuellen Strömungen und dem, was der Kommerz der westlichen, aber auch der östlicher Welt daraus macht? Gibt es eine ESSENZ, einen KERN des YOGA? Ist YOGA von einem Glauben abhängig oder einem Glauben zugeordnet? Wie und warum wirkt der YOGA? Gibt es dafür Beweise? Was ist eigentlich Spiritualität? Die vier Kurstage geben, fußend auf den traditionellen Texten (Hathayogapradipika, Gherandasamhita und den YOGA-Sutren des Patanjali), einen Ein- und Überblick über YOGA als die 8-blättrige Blüte des Lotos und die Zusammenhängen und Wechselwirkungen zwischen diesen 8 Blättern (= Stufen des YOGA-Weges).

Veranstaltungsdetails

Ort: Zwickau, BSZ für Bau- und Oberflächentechnik
Werdauer Str. 72
08060 Zwickau
Gebühr: 66,50 €
Erm. Gebühr: 66,50 €
Abschluss:
Kursform:Einzelveranstaltungen
Plätze:20
Kursnummer:18F34005
Beginn:12.03.2018
Ende:09.04.2018
Leitung:



Einzeltermine: ein-/ausblenden

Anbieter

  • Volkshochschule Zwickau
  • Werdauer Str. 62
  • 08056 Werdau