Informationen für Volkshochschulen

Caesar`s Woman und Cleopatra

Namen, Symbole, Themen aus der griechisch-römischen Antike finden sich auch immer wieder in der Benennung von Produkten oder ihrer Bewerbung. Man denke an Nivea, Fortuna Düsseldorf, Phaeton oder Victoria-Versicherungen. In diesem Vortrag wird ein Themenkomplex exemplarisch behandelt, in dem Aspekte der antiken Kultur auch häufig wieder eingesetzt werden, und zwar sowohl bei der Namengebung selbst, als auch bei der Gestaltung von Verpackung oder Flacon, nämlich bei Parfums und Kosmetikprodukten.

Die Anzahl der Namen bzw. der verwendeten Kunstwerke, die dabei der Antike entnommen sind, ist durchaus beeindruckend, die konkrete Verwendung allerdings ist äußerst unterschiedlich: z. T. wird mit einer gewissen – bisweilen sogar tieferen – Kenntnis von antiken Gegebenheiten gespielt, z. T. werden aber auch Namen wie "Venus" oder „Hero“ plakativ verwendet. Und es gibt auch Verwendungen, die von der antiken Reale her gesehen – einfach nur „falsch“ sind.


Nur Abendkasse!

Veranstaltungsdetails

Ort: Eichendorff-Gymnasium, Friedrich-Ebert-Ring/Casino
Friedrich-Ebert-Ring 26
56068 Koblenz
Gebühr: 5,00 €
Erm. Gebühr: keine Angaben
Abschluss:
Kursform:
Plätze:50
Kursnummer:1.0104d
Beginn:21.02.2018
Ende:21.02.2018
Leitung:



Einzeltermine: ein-/ausblenden

Anbieter

  • Volkshochschule Koblenz
  • Hoevelstr. 6
  • 56073 Koblenz