Informationen für Volkshochschulen

England und der Brexit
Vortrag in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e. V.

Wie soll mit dem Brexit umgegangen werden? Die Entscheidung Großbritanniens für den Brexit markiert einen Wendepunkt in der Geschichte der europäischen Integration. Zum ersten Mal verlässt ein Mitgliedsstaat die EU. Wie sollte sie darauf reagieren? Kann das europäische Integrationsprojekt, wie wir es bisher kennen, überhaupt noch gerettet werden? Welche wirtschaftlichen, rechtlichen und finanziellen Folgen könnte der Brexit nach sich ziehen? Welche konkreten wirtschaftlichen Folgen könnte der Brexit für Großbritannien und die EU haben? Das haben wir in einer Studie anhand verschiedener Szenarien untersucht. Das Ergebnis: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Großbritannien könnte im Extremfall langfristig um bis zu 313 Milliarden schrumpfen, das von Deutschland um bis zu 58 Milliarden sinken. Die möglichen BIP-Einbußen zeigt auch ein Faktenblatt zur Studie. Auch die rechtlichen Herausforderungen, die der Brexit mit sich bringt, sind beträchtlich. Daneben bedeutet der Brexit einen erheblichen Einschnitt für den EU-Haushalt. Unsere Analyse geht davon aus, dass mit einer jährlichen Fehlsumme von 10 Milliarden Euro zu rechnen ist. Doch zugleich könnte das Ausscheiden der Briten auch den Anstoß für eine Reform des EU-Haushalts geben.
Hinweis: Anstelle einer Gebühr wird eine Spendenbox aufgestellt - Motto: "Pay what you want." Schriftliche bzw. telefonische Anmeldung zur besseren Planungssicherheit bitte unter E-Mail: gsp-315-brand@web.de oder Tel. 02941 80883.

Veranstaltungsdetails

Ort: keine Angaben
Gebühr: keine Angaben
Erm. Gebühr: keine Angaben
Abschluss:
Kursform:Einzelveranstaltungen/Eintagsveranstaltungen
Plätze:200
Kursnummer:181-11062
Beginn:20.02.2018
Ende:20.02.2018
Leitung:



Einzeltermine: ein-/ausblenden

Anbieter

  • Volkshochschule Lippstadt
  • Barthstr. 2
  • 59557 Lippstadt