Informationen für Volkshochschulen

Ausstellung: Menschen - Steine - Migrationen
Gegenwart und Vergangenheit jüdischen Lebens im Rheinland und in Westfalen

Die Ausstellung lädt zu einer Spurensuche der ganz besonderen Art ein. Der Historiker Thomas Ridder M.A. fuhrt in dieser Ausstellung interessante Eindrücke von 110 Jahren jüdischen Lebens im Rheinland und in Westfalen zusammen.

Ausgehend von einer retrospektiven Betrachtung konzipierte und designte das Jüdische Museum Westfalen eine Ausstellung, die vielfältig, bunt und verständlich ist. "Menschen - Steine - Migrationen" stellt Fakten aus der Vergangenheit zusammen, informiert über Neuanfänge und gibt kleine Einblicke in den jüdischen Alltag im Rheinland und in Westfalen. Wo liegen die Wurzeln der Juden in diesem Bundesland, was machte jüdisches Leben aus? Was haben wir damit zu tun, in welcher Form wollen wir uns damit beschäftigen? Beispiele aus allen Regionen und Lebensbereichen geben einen Anreiz, selbst vor Ort nachzuschauen - welche Fragen stellen uns Menschen, Steine und ihre Geschichte?

Spannend und professionell beleuchtet die Ausstellung die Wege der Veränderung jüdischen Lebens in der Region. Welchen Einfluss hatten die Zuwanderungsbewegungen? Wie zeigt sich das jüdische Leben in der Öffentlichkeit und in den Medien? Und was ist eigentlich Makkabi?

Mit der Unterstützung der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen konnte das Jüdische Museum Westfalen diese Sonderausstellung realisieren.

Ausstellung
26.01.2018- 20.02.2018
Forum - Galerie im Forum

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr von 9:00 bis 20:00 Uhr
am Wochenende während der
Veranstaltungen
Info-Telefon: 02 14/4 06-41 41

Veranstaltungsdetails

Ort: Forum
Am Büchelter Hof 9
51373 Leverkusen
Gebühr: keine Angaben
Erm. Gebühr: keine Angaben
Abschluss:
Kursform:Ausstellung
Plätze:100
Kursnummer:ZX10220
Beginn:26.01.2018
Ende:23.02.2018
Leitung:



Einzeltermine: ein-/ausblenden

Anbieter

  • Volkshochschule Leverkusen
  • Am Büchelter Hof 9
  • 51373 Leverkusen