Informationen für Volkshochschulen

Deutsch B 1.1

Integrationskurs (Ermäßigung: 50% bis 100%): Deutsch B 1.1 Intensivkurs
100 Unterrichtsstunden (am Nachmittag) von Mai bis Juni 2018

Die Intensivkurse der Stufe Deutsch B 1.1 sind für Teilnehmende mit fortgeschrittenen Vorkenntnissen (ca. 400 UStd.) geeignet. Sie sind als Integrationskurse des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) anerkannt. Beratungstermine: siehe unten.

Durch die Teilnahme an Intensivkursen können Sie in kurzer Zeit fundierte Grundkenntnisse der deutschen Sprache erwerben. Die VHS-Intensivkurse finden drei- bis fünfmal wöchentlich mit 12 bis 25 Unterrichtsstunden statt und bauen aufeinander auf, so dass Sie innerhalb von 8 bis 12 Monaten die Lernstufen A 1, A 2 und B 1 durchlaufen können. Am Ende der Stufe B 1 können Sie bei der VHS Hanau das "Zertifikat Deutsch B 1" erwerben bzw. den "Deutsch-Test für Zuwanderer" (DTZ) ablegen.

Bitte beachten Sie, dass die Intensivkurse nur für Personen geeignet sind, die regelmäßig teilnehmen können. In den Kursen werden so schnelle Lernfortschritte gemacht, dass Sie unweigerlich den Anschluss verlieren, wenn Sie mehrmals den Unterricht versäumen sollten.

Anmeldung mit Beratung und kostenlosen Einstufungstests im VHS-Gebäude, Ulanenplatz 4 (keine Beratung in den Schulferien):
jeweils dienstags, 13.00 - 16.00 Uhr
jeweils mittwochs, 13.30 - 17.00 Uhr


Integrationskurse: Häufig gestellte Fragen

1. Was sind eigentlich Integrationskurse?

Ein normaler Integrationskurs besteht für einen berechtigten bzw. einen verpflichteten Teilnehmer (siehe unten: Nr. 6 und Nr. 7) aus 6 einzelnen Deutschkursen à 100 Unterrichtstunden (UStd.). In diesen 600 UStd. werden die Lernstufen A1, A2 und B1 durchlaufen. Anschließend absolvieren alle Teilnehmenden am Integrationskurs in weiteren 100 UStd. den sogenannten „Orientierungskurs“, der staatsbürgerliches Grundwissen zur Rechtsordnung, Geschichte und Kultur Deutschlands vermitttelt, und legen am Ende die kostenlose Sprachprüfung „Deutschtest für Zuwanderer“ ab, mit der die erworbenen Deutschkenntnisse dokumentiert werden.

2. Auf welcher Lernstufe (A1, A2, B1) müssen die Teilnehmer in die Integrationskurse einsteigen?

Jeder Teilnehmer wird bei der Volkshochschule (VHS) Hanau vor der Anmeldung zum Integrationskurs kostenlos beraten und auf seine sprachlichen Vorkenntnisse getestet. Wer bereits über Deutschkenntnisse verfügt, muss also nicht alle 600 UStd. absolvieren, sondern steigt auf seiner persönlichen Lernstufe in den Integrationskurs ein, das erspart Zeit und Geld (und Ärger).

3. Gibt es Integrationskurse für Analphabeten?

Für Teilnehmer, die entweder gar nicht oder nur sehr wenig lesen und schreiben können, bietet die VHS Hanau Integrationskurse für Analphabeten an. Diese besonderen Integrationskurse umfassen 900 UStd.

4. Was kosten die Integrationskurse?

Die Teilnahmekosten für die Integrationskurse sind bundesweit einheitlich geregelt. An jeder Sprachschule in Deutschland müssen die Teilnehmer pro Unterrichtsstunde 1,20 € bezahlen, es sei denn, sie haben eine Kostenbefreiung beantragt und erhalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Teilnehmer eine Schule in einer Großstadt oder im ländlichen Raum besuchen. Auch die Unterschiede in der Ausstattung der Schule und der pädagogischen Qualität der Lehrer (bei der VHS Hanau sind diese besonders hoch!) spielen bei den Teilnahmekosten keine Rolle.

5. Gibt es die Möglichkeit einer Kostenbefreiung?

Denjenigen Teilnehmern, die ein niedriges Einkommen haben, Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe beziehen, kann auf Antrag eine 100%ige Kostenbefreiung gewährt werden.

6. Wer k a n n an Integrationskursen teilnehmen?

Eine Berechtigung zur Teilnahme an einem Integrationskurs erhalten sowohl Ausländer und Ausländerinnen, die schon länger in Deutschland leben, als auch Neuzugewanderte mit Niederlassungserlaubnis oder auf Dauer angelegtem Aufenthalt zu Erwerbszwecken, zum Zwecke des Familiennachzugs oder aus humanitären Gründen.
Eine Teilnahmeberechtigung erhalten ebenfalls Bürger und Bürgerinnen aus EU-Staaten sowie deutsche Staatsbürger und Staatsbürgerinnen mit Migrationshintergrund, die nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen.

7. Wer m u s s an Integrationskursen teilnehmen?

Eine Verpflichtung zur Teilnahme an einem Integrationskurs erhalten alle Neuzugewanderten, die nach dem 01.01.2005 erstmalig einen Aufenthaltstitel erhalten haben.
Durch die Jobcenter können auch Ausländer und Ausländerinnen verpflichtet werden, die nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen und die nicht aus EU-Staaten stammen.

8. Dürfen auch nicht-berechtigte bzw. nicht-verpflichtete Personen an einem Integrationskurs teilnehmen?

Ja! Jede Person, die bei der VHS Hanau Deutsch lernen möchte, kann auch ohne Berechtigung oder Verpflichtung an einem Integrationskurs teilnehmen. Es gelten die normalen Teilnahmebedingungen laut VHS-Gebührenordnung (VHS-Programmheft, Mittelteil).

9. Wer kann meine weiteren Fragen beantworten?

Natürlich die Leute von der VHS-Geschäftsstelle! Bitte kommen Sie zur kostenlosen Beratung - dienstags 13.00-16.00 Uhr und mittwochs 13.30-17.00 Uhr - ins VHS-Gebäude, Ulanenplatz 4.

Veranstaltungsdetails

Ort: VHS-Gebäude - VHS
Ulanenplatz 4
63452 Hanau
Gebühr: 275,00 €
Erm. Gebühr: keine Angaben
Abschluss:
Kursform:
Plätze:18
Kursnummer:404503
Beginn:16.05.2018
Ende:22.06.2018
Leitung: Frau Anja Maria Wagner
Frau Dr. Magdalene Loh-Schlotmann
Herr Hans-Dieter Hössel
Einzeltermine: ein-/ausblenden

Anbieter

  • Volkshochschule der Stadt Hanau
  • Ulanenplatz 4
  • 63452 Hanau