Informationen für Volkshochschulen

Verhaltensbezogene Stressprävention

Unsere Arbeitswelt wandelt sich zusehends. Weniger Beschäftigte müssen mehr leisten. Im Hinblick auf Arbeitszeit und Anzahl der Tätigkeiten wird zunehmende Flexibilität gefordert, die Komplexität der Aufgaben wächst. Das eigene Verhalten zielorientiert an diese Anforderungen anzupassen erfordert von den Mitarbeitenden ein hohes Maß an Kontrolle über die eigenen Handlungen, Impulse und Gefühle.
Durch das Training der Selbstkontrollfähigkeit erhalten die TeilnehmerInnen Anregungen, wie sie in belastenden Situationen ihre Handlungsfähigkeit stärken und den Belastungen entgegenwirken können.
Sie lernen,
- dass die Art und Weise, wie man über eine Situation denkt und sie interpretiert, sehr bedeutsam ist für die mit der Situation verbundenen (meist negativen) Gefühle
- Gedanken, die zu negativen Emotionen und Stress führen, bewusst zu kontrollieren
- auf ablenkende Reize situationsgerecht zu reagieren bzw. diese Reize ganz auszublenden
- wie Sie Aufgaben trotz konkurrierender Interessenlage oder innerer Widerstände erledigen können.
Inhalte
- Reflexion des eigenen Arbeitsverhaltens
- Beeinflussung von Emotionen
- Ziele setzen und erreichen
- Strategien zum Umgang mit Ablenkungen
- Innere Widerstände überwinden.

Veranstaltungsdetails

Ort: Berufsschule
Klosterstraße 11
34497 Korbach
Gebühr: 43,40 €
Erm. Gebühr: 22,60 €
Abschluss:
Kursform:Kurs
Plätze:10
Kursnummer:81-5001801
Beginn:17.02.2018
Ende:17.02.2018
Leitung:



Einzeltermine: ein-/ausblenden

Anbieter

  • Kreisvolkshochschule Waldeck-Frankenberg
  • Königsberger Straße 2
  • 35066 Frankenberg