Informationen für Volkshochschulen

Das Berliner Testament

Das Berliner Testament ist eine bekannte und beliebte Testamentsform. Ein solches Testament zieht jedoch komplexe rechtliche Fragen nach sich, die oft unbekannt sind und deshalb nicht bedacht und geregelt werden. So können z.B. Kinder dennoch bei Tod des Erstversterbenden den überlebenden Ehepartner durch Pflichtteilsforderungen in Schwierigkeiten bringen. Aufgrund der Bindungswirkung des Testaments kann der überlebende Ehepartner im Bereich der Kinder / Abkömmlinge nicht mehr reagieren. Geht der überlebende Ehepartner nach dem Tod des Partner eine neue Ehe ein, so kann das Testament angefochten werden mit der Folge, dass Kinder / Abkömmlinge leer ausgehen. Rechtsanwältin Hein informiert über die erbrechtlichen Fallstricke bei der Errichtung eines Berliner Testaments.

Veranstaltungsdetails

Ort: Schulstandort Finow
Fritz - Weineck - Str. 36
16227 Eberswalde
Gebühr: 8,00 €
Erm. Gebühr: 8,00 €
Abschluss:
Kursform:Vortragsreihen
Plätze:20
Kursnummer:1718E1511
Beginn:05.04.2018
Ende:05.04.2018
Leitung:



Einzeltermine: keine Angabe

Anbieter

  • Kreisvolkshochschule Barnim
  • Jahnstraße 45
  • 16321 Bernau