Informationen für Volkshochschulen

Max Dauthendey zum 100. Todestag

Am 29. August 1918 starb der Schriftsteller und Maler Max Dauthendey fern von seiner Heimatstadt Würzburg in Malang auf Java aufgrund einer Malariaerkrankung und psychisch bedingtem Heimweh. Wegen der politischen Verhältnisse während des Ersten Weltkriegs war ihm eine Rückkehr in die Heimat nicht möglich. In der Zeit dieses unfreiwilligen Exils entstanden farbenfrohe Landschaftsaquarelle.
Durch Zeitungsberichte konnte er sich ein etwaiges Bild vom Ausmaß des Krieges machen. Er schrieb den Gedichtzyklus "Des großen Krieges Not", der 1915 veröffentlicht wurde. Posthum erschienen die Bände "Das Märchenbriefbuch der heiligen Nächte im Javanerlande", "Erlebnisse auf Java" und "Letzte Reise" (Tagebücher, Briefe, Aufzeichnungen). Während der Soiree stehen vor allem diese Werke im Mittelpunkt.

Veranstaltungsdetails

Ort: Villa Stark
Hindenburgstr. 40
91126 Schwabach
Gebühr: keine Angaben
Erm. Gebühr: keine Angaben
Abschluss:
Kursform:Halbtagsveranstaltung
Plätze:15
Kursnummer:181-2105
Beginn:02.09.2018
Ende:02.09.2018
Leitung:



Einzeltermine: ein-/ausblenden

Anbieter

  • Volkshochschule Schwabach
  • Königsplatz 29a
  • 91126 Schwabach