Informationen für Volkshochschulen

Sophokles' Antigone

Antigone will ihren im Kampf um Theben gefallenen Bruder Polyneikes bestatten. Allerdings hat König Kreon ein Bestattungsverbot für ihn ausgesprochen, da Polyneikes Theben unrechtmäßig angegriffen hatte. Antigone will sich diesem Verbot widersetzen und ihrem Bruder die letzte Ehre erweisen.
Mit archaischer Kraft erzählt Antigone das Dilemma zwischen der göttlichen Pflicht der Bruderbestattung und dem öffentlichem Interesse, die Vergeltung für Polyneikes‘ Angriff auf die Heimatstadt durchzusetzen. Beides sind gleichberechtige Ansprüche, die sich in den Figuren von Antigone und Kreon widerspiegeln.
Antigone ist neben König Ödipus die bekannteste und bis heute meistgespielte Tragödie des Sophokles (496 – 406 v. Chr.), die um 442 v.Chr. in Athen uraufgeführt wurde.
Der Kurs in Zusammenarbeit mit dem Landestheater Niederbayern, das Antigone im November 2017 zur Premiere bringt, vermittelt einerseits die Hintergründe des Werkes im Kontext der griechischen Antike, andererseits gibt er einen Einblick in die Konzeption der Neuinszenierung des Regisseurs Oliver Karbus.

09.01./19:00 Uhr: Das Theater der griechischen Antike
11.01./10:00 Uhr: Sophokles' Antigone: Inhalt, Aufbau, Interpretation
14.01./16:00 Uhr: Vorstellungsbesuch im Theaterzelt
16.01./19:00 Uhr: Nachbesprechung der Aufführung

Veranstaltungsdetails

Ort: vhs, Ländgasse 41
Ländgasse 41
84028 Landshut
Gebühr: 54,00 €
Erm. Gebühr: 32,00 €
Abschluss:
Kursform:Veranstaltungstyp
Plätze:20
Kursnummer:1721011210
Beginn:09.01.2018
Ende:16.01.2018
Leitung:



Einzeltermine: ein-/ausblenden

Anbieter

  • Volkshochschule Landshut e. V.
  • Obere Länd 41
  • 84028 Landshut